Mittwoch, 8. Dezember 2010

Heute ist ein guter Tag! ausser für Assange

Ich bin viel zu früh auf. Genauer gesagt so früh, dass ich noch vor einer Stunde via FB Status verkündet habe, ich würde mich nochmals zu meinen Model-Gespielinnen in die Federn gesellen. War wohl nix.
Grund für meinen early in the morning (Sublime Melodie verwenden) Kickstart waren Mails: offenbar wird meine Single schon am Sonntag im Radio vorgestellt... geplant gewesen wäre Anfang Januar. Das gibts ja gar nicht, wir sind 4 Wochen zu früh! Wenn doch nur meine Schuldner so pünktlich wären ;) Auf jeden Fall diesen oder nächsten Sonntag geht die Sache los... freue mich. Tolles Lied, ich glaube wirklich den Radios wirds gefallen. Und dir, o werter Leser, auch. Glaube ich wirklich. Bislang fand sie nur ein Probehörer Scheisse und der fand auch "Mis leba isch so Scheisse" Scheisse. Shit happens.
A propos. Habe gestern im genius Modus meinem Kollegen Michael Ryan mal wieder eine Flanke zugespielt. Wikileaks dürfte allen ein Begriff sein. Nun, die haben ja jetze eine CH Domain. Da wars nicht weit her mit der Idee eine Insider Pornopage mit dem Namen fickileaks.ch zu reservieren. Ja, das war mal wieder meine Idee. Falls jemand übrigens Lust hat, die Domain Drogenkurier.ch zu kaufen... die gehört auch mir lol
A propos Wikileaks. Ich finde diese Page wirklich grandios. Ernsthaft. Etwas vom wertvollsten, was in den letzten Jahren im Cyberspace geschaffen wurde - natürlich nebst dem Skype Hack der Kumpels von Era-IT ;) Ernsthaft, der Assange hat Eier. Und er fädelt das ganz schön geschickt ein mit seiner Flucht, Verhaftung und so weiter. Natürlich, wenn er das Verbrechen begangen hat, das ihm vorgeworfen wird, ist er ein Arschloch, ein grausliges. Wie alle Kachelmanns dieser Erde. Trotzdem riecht ja alles nach Inszenierung und Panik seitens der Behörden. Da finde ichs nur umso geiler, hat er sich ausgerechnet in einem Englischen Journalisten Club versteckt. Das macht die Sache brisant. Er wird ja kaum dort gewesen sein, alleine am Tisch mit seinem Brausewasser und geweint haben. Er wird sie eingeweiht haben, ganz viele, wird viele Papiere gezeigt haben, Pläne ausgeheckt und seine Nachfolge geklärt. Glaube ich zumindest. Denn der Typ hat wie gesagt bislang äusserst haarige Eier bewiesen. Bin auf jeden Fall gespannt was dort noch geht.
So und jetzt gibts noch einen O-Saft und dann ab in den Büro Modus umschalten. Und den nächsten Raymond Chandler Roman fertig lesen. Tagesziele!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

sei gescheid...

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.