Sonntag, 6. Januar 2013

Limonow


Sie sprach leise, etwas Grosses werde geschehen.
Am Fenster stehend,
der Morgen grau wie das Meer.
Abschied von den dunklen Tagen,
Abschied von der Furcht.
Er schrieb ihre Worte im Kerzenschein nieder, hielt ein.
Begriffen beide.
Sie berührte mit der Fingerspitze,
das trübe Glas, der Sonnenstrahl riss,
weit am Strich zwischen Himmel und Boden.
Die Silhouette, die wunderbare, strammen Schrittes.
Aus dem Kriege, unversehrt.
Einer ging, den Platz beziehend den er kannte,
ruhig davon.
Einer kam, den Platz beziehend den er sehnte,
trat herein.
Etwas Grosses geschah.

Etwas Grosses. Eduoard Limonow

Keine Kommentare:

Kommentar posten

sei gescheid...

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.